top of page
5 Elements Universe Logo

Projekt ANIKAZA Garden: Wohn- und Lebensgarten; Auf dem Weg zu Autarkie, Gemeinschaft und nachhaltigem Zusammenleben

Willkommen bei ANIKAZA, einem einzigartigen Projekt, das sich dem Ziel verschrieben hat, Autarkie, Gemeinschaft und nachhaltiges Zusammenleben zu fördern. In diesem Artikel geht es um die Vision und die Ziele von ANIKAZA, wir stellen das Team vor und beleuchten die aktuellen Fortschritte sowie die Möglichkeiten der Mitgestaltung. Erfahren Sie, wie ANIKAZA durch ökologische Praktiken, Zusammenarbeit und ein starkes Netzwerk eine nachhaltige Zukunft für alle schaffen möchte.


Inhaltsverzeichnis


Permakulturgarten von Anikaza
Quelle: Anikaza

Was ist das Projekt ANIKAZA


Im Herzen des Projekts ANIKAZA steht eine Vision, die weit über das herkömmliche Verständnis von Gemeinschaft und Nachhaltigkeit hinausgeht. ANIKAZA ist nicht nur ein Projekt, sondern ein Leuchtfeuer der Hoffnung für all jene, die nach einem tieferen Sinn im Einklang mit der Natur und den Mitmenschen suchen. Es geht darum, einen Ort zu schaffen, an dem Menschen nicht nur physisch zusammenkommen, sondern sich auch auf einer emotionalen und spirituellen Ebene verbinden. Die Grundpfeiler von ANIKAZA – Autarkie, Gemeinschaft und nachhaltiges Zusammenleben – sind dabei kein Selbstzweck, sondern dienen als Mittel, um ein erfülltes und bewusstes Leben zu ermöglichen.


Die Intention für ANIKAZA entstand aus der Erkenntnis, dass in unserer schnelllebigen und oft entfremdeten Gesellschaft ein dringender Bedarf nach Rückbesinnung auf die Grundlagen menschlichen Daseins besteht. Wir streben danach, einen Raum zu erschaffen, in dem die Wiederentdeckung und Wertschätzung von altem Wissen, traditionellen Lebensweisen und der harmonischen Koexistenz mit der Natur im Vordergrund stehen. Gleichzeitig sind wir offen für die Integration moderner Technologien und Methoden, sofern sie unsere Prinzipien von Nachhaltigkeit, Respekt und Fürsorge unterstützen.


Das Projekt ANIKAZA ist somit mehr als nur ein Ort – es ist eine Bewegung, eine Einladung an jeden, der Teil einer positiven Veränderung sein möchte. Durch das Teilen von Wissen, das Fördern von Selbstversorgung und das gemeinschaftliche Erleben von Freude und Menschlichkeit, eröffnen wir neue Perspektiven für ein Leben, das sowohl individuell bereichernd als auch kollektiv nachhaltig ist.


Vision und Ziel des Projekts ANIKAZA Garden


ANIKAZA steht für Menschheit, Familie, Liebe und Freude, inspiriert aus den griechischen Worten und den Anfangsbuchstaben dafür. Das Ziel ist es, dass jeder Mensch sich in Gemeinsamkeit und großer Freude, Menschlichkeit und Liebe entwickeln kann. Die Vision von ANIKAZA wurzelt tief in dem Bestreben, eine Zukunft zu gestalten, in der Menschen in Harmonie mit ihrer Umgebung leben und wirken. Es ist ein ambitioniertes Vorhaben, das darauf abzielt, ein Ökosystem zu schaffen, in dem Autarkie nicht nur ein Ideal, sondern eine gelebte Realität ist. Der Kerngedanke ist es, eine Lebensweise zu fördern, die sowohl ökologisch nachhaltig als auch emotional erfüllend ist. ANIKAZA möchte zeigen, dass es möglich ist, in einer Gemeinschaft zu leben, die ihre Bedürfnisse aus dem direkten Umfeld deckt, ohne dabei die Grenzen der Natur zu überschreiten.


Bau des Hauses und des Gartens
Quelle: Anikaza

Durch das Wiederbeleben alter Traditionen und den gleichzeitigen Einsatz innovativer Technologien strebt ANIKAZA danach, ein Gleichgewicht zwischen Vergangenheit und Zukunft zu finden. Das Ziel ist, ein umfassendes Verständnis für Nachhaltigkeit zu entwickeln, das über Umweltschutz hinausgeht und auch soziale, wirtschaftliche und spirituelle Dimensionen einschließt. Die Gemeinschaft setzt sich zum Ziel, ein Modell zu sein, das aufzeigt, wie Menschen durch Kooperation, Respekt und gemeinsames Engagement für ihre Überzeugungen ein reiches, zufriedenes Leben führen können.


In ANIKAZA geht es darum, einen Raum zu schaffen, in dem individuelle Entfaltung im Einklang mit kollektivem Wohlstand steht. Jedes Mitglied der Gemeinschaft wird ermutigt, seine einzigartigen Fähigkeiten und Talente einzubringen, um gemeinsam eine lebendige, unterstützende und widerstandsfähige Kultur zu erschaffen. Dieses Zusammenleben basiert auf dem Prinzip der gegenseitigen Unterstützung und des Teilens, wobei jeder dazu beiträgt und gleichzeitig vom gemeinsamen Wohl profitiert. ANIKAZA ist somit ein lebendiges Experimentierfeld, in dem erforscht wird, wie Autarkie, Nachhaltigkeit und Gemeinschaft in der modernen Welt realisiert werden können.


Das Team hinter ANIKAZA


Hinter dem visionären Projekt "Anikaza Garden: Wohn- und Lebensgarten" steht aktuell ein Kern-Team aus drei erwachsenen Mitgliedern, tatkräftig unterstützt von drei Kindern. Daniel ist im Jahr 2021 nach Bulgarien gekommen, nach Jahren in der Hotellerie und Gastronomie und in den vergangenen Jahren in der Immobilienbranche war die Zeit reif, einen anderen Weg einzuschlagen. Als unser Visionär und Macher und der Gabe, groß zu denken hat er stets den Blick auf das Ziel und auf neue Lösungen. Eva ist gemeinsam mit Daniel auch im Jahr 2021 nach Bulgarien gekommen. Ursprünglich auch aus der Gastronomie und zuletzt in der Versicherungsbranche durfte auch sie erkennen, dass diese Wege wohl verlassen werden dürfen, wenn man ein neues Leben und eine neue Erde mitgestalten will. Sie ist ebenso als vielseitige Macherin mit an Bord, ist sich für keine Aufgabe zu schade und greift hin und wieder "als Erdung" in die Visionsplanung ein. Unterstützt werden beide von Ihren drei Töchtern.


Im Sommer 2023 hat Michael ins Team gefunden. Als Landschaftsgärtner und Handwerker ist er der Macher in den Gärten und hat entsprechende Erfahrungen darin, außerdem ein hohes Wissen an Kräutern und deren Verwendung. Michael hat schon viele Gemeinschaften und deren Wirkweise sehen können. Alle durften in den Jahren in Bulgarien enorme Eindrücke und Erfahrungen, was Gemeinschaftsbildung bedeutet, aufsaugen und erfahren.


Durch weitere Unterstützer, die regelmäßig mitwirken, bildet diese Gemeinschaft ein lebendiges Spektrum an Ideen, Perspektiven und Träumen ab. Jedes Teammitglied bringt seine einzigartigen Talente und seine unermüdliche Begeisterung ein, um die gemeinsame Vision von einem autarken, nachhaltigen und gemeinschaftlichen Leben Wirklichkeit werden zu lassen.


Diese Vielfalt spiegelt sich auch in den unterschiedlichen Hintergründen und Expertisen wider. Vom Handwerker über den Permakultur-Experten bis hin zum Bildungsspezialisten – jeder trägt mit seinem Wissen und seiner Erfahrung dazu bei, ANIKAZA zu einem Ort des Lernens, der Heilung und des Wachstums zu machen. Ihre Motivation gründet sich auf einem tiefen Idealismus und dem Wunsch, positive Veränderungen in der Welt zu bewirken.


Das Zusammenspiel dieser vielseitigen Gruppe ermöglicht es ANIKAZA, ein breites Spektrum an Projekten und Initiativen zu entwickeln, die sowohl die ökologischen als auch die sozialen Aspekte der Nachhaltigkeit adressieren. Gemeinsam arbeiten sie daran, ein Umfeld zu schaffen, in dem Menschen in Einklang mit der Natur leben können, während sie gleichzeitig eine starke, unterstützende Gemeinschaft aufbauen, die auf den Prinzipien der Zusammenarbeit, des gegenseitigen Respekts und der gemeinschaftlichen Fürsorge basiert.


Aktuelle Situation und Fortschritte


Im Jahr 2023 hat das Projekt ANIKAZA Fortschritte gemacht, die seine Vision von Autarkie, Gemeinschaft und nachhaltigem Zusammenleben weiter in die Realität umsetzen. Doch wie in nahezu allen Bereichen war das Ende des Jahres 2023 auch hier eine Zeit des Hinterfragens, Reinigens und Nachjustierens. Zu den Kernthemen zählen die Ausschau nach geeigneten Flächen und der weitere Ausbau des Gemeinschaftshauses, das als Herzstück der Siedlung dienen darf. Dieses Haus ist nicht nur ein Symbol für die Gemeinschaft und Zusammenarbeit, die ANIKAZA auszeichnen, sondern auch ein praktischer Ort für Treffen, Bildungsveranstaltungen und gemeinsame Mahlzeiten. Es reflektiert die Philosophie des ökologischen Bauens mit natürlichen Materialien, die sowohl die Umwelt respektieren, uns fordert, mit dem gegebenen umzugehen, als auch gesunde Lebensräume schaffen.


Ein wichtiger Aspekt der Idee ist auch die tierische Besatzung. Derzeit leben die Menschen vor Ort mit zwei jungen Pferden und einer älteren Eselstute. Auf der angrenzenden, ca. 7.000 m² großen Koppel fühlen sie sich sehr wohl. Ein wichtiger und täglicher  Aspekt ist das Training der Pferde. Natürlich gehören auch Hunde und Katzen zum Team und ein Kuschelhase ist auch dabei. Das Projekt ist offen für weitere Tiere, je nach Fähigkeiten des wachsenden Teams. Im Garten wird mit selbst hergestelltem Kompost und effektiven Mikroorganismen gearbeitet, um den Boden zu verbessern.


Bauprojekt mit den Kindern
Quelle: Anikaza

Das gemeinsame Kochen und Essen an anstrengenden Tagen macht Spaß, fördert das Zusammenleben und das Vertrauen an Bord. Noch größer ist die Freude, wenn die gemeinsame Ernte aus dem eigenen Garten auf den Tisch kommt oder für den Vorrat verarbeitet wird. Auch mit den Kindern werden regelmäßig Aktivitäten durchgeführt. Zuletzt wurde ein Trockenschrank gebaut, um Kräuter, Obst und dergleichen zu trocknen.


Neben dem begonnenen physischen Aufbau der Infrastruktur hat ANIKAZA auch in der Konzeptualisierung und Ausrichtung seiner Ziele nachjustiert. Das Team hat sich intensiv damit beschäftigt, die Praktiken und Technologien zu verfeinern, die zur Erreichung einer weitestgehenden Autarkie notwendig sind. Dazu gehören die Optimierung der Permakultur-Gärten, die Erweiterung der Tierhaltung unter ethischen Gesichtspunkten und die Integration effektiver Mikroorganismen zur Bodenverbesserung und Abfallreduktion.


Diese Fortschritte unterstreichen das Engagement von ANIKAZA, praktische Lösungen für eine nachhaltige Lebensweise zu implementieren, die sowohl die natürlichen Ressourcen schützt als auch die soziale und ökologische Resilienz der Gemeinschaft stärkt. Mit einem festen Blick auf die Zukunft arbeitet ANIKAZA kontinuierlich daran, seine Vision einer harmonischen Koexistenz von Mensch und Natur zu verwirklichen, wobei jedes erreichte Ziel als Sprungbrett für die nächste Phase der Entwicklung dient.


Angebote und Möglichkeiten der Mitgestaltung


ANIKAZA öffnet seine Türen weit für alle, die nicht nur Teil einer Gemeinschaft sein möchten, sondern aktiv an der Gestaltung eines nachhaltigen, autarken Lebensraums mitwirken wollen. Die Vielfalt der Mitgestaltungsmöglichkeiten spiegelt die Kernwerte des Projekts wider: gemeinschaftliches Leben, Lernen und Wachsen in Einklang mit der Natur. Interessierte haben die Chance, von Anfang an dabei zu sein und den Grundstein für ein gemeinsames Zukunftsbild zu legen.

Einer der attraktivsten Aspekte von ANIKAZA ist die Möglichkeit, praktische Erfahrungen in Bereichen wie Permakultur, dem Einsatz effektiver Mikroorganismen und Tierhaltung zu sammeln. Diese Angebote sind nicht nur darauf ausgerichtet, das ökologische Bewusstsein zu schärfen und Fähigkeiten zu vermitteln, sondern fördern auch das tiefe Verständnis für die Kreisläufe der Natur. Gerne ist das Team auch für Menschen offen und dankbar für Wissen, welchen weitere Mitwirker mit einbringen.


Für diejenigen, die ihren Alltag in ANIKAZA verbringen möchten, bietet das Projekt verschiedene Wohnmöglichkeiten – von Stellplätzen für Caravans über Zeltplätze bis hin zu begrenzten Schlafplätzen im Gemeinschaftshaus. Diese Vielfalt ermöglicht es Menschen unterschiedlichster Hintergründe, Teil der ANIKAZA-Gemeinschaft zu werden, sei es für einen kurzen Besuch oder für eine langfristige Lebensveränderung.


ANIKAZA ist somit mehr als nur ein Wohnort; es ist eine Lern- und Erfahrungsstätte, die jedem die Möglichkeit bietet, eigene Ideen einzubringen und gemeinsam an der Umsetzung zu arbeiten. Die Offenheit für Mitgestaltung und kreative Beiträge macht ANIKAZA zu einem lebendigen Experimentierfeld für nachhaltige Lebensweisen, das stetig wächst und sich weiterentwickelt.


Gesuchte Talente und Ressourcen


Im dynamischen Aufbau von ANIKAZA spielen Talente und Ressourcen eine entscheidende Rolle. Das Projekt steckt im Hinblick auf die Gesamtidee dennoch am Anfang und um die ambitionierten Ziele des Projekts zu erreichen, ist ANIKAZA auf der Suche nach Menschen, die nicht nur ihre Fähigkeiten und Kenntnisse einbringen, sondern sich auch mit den Werten des Projekts identifizieren können. Besonders gefragt sind Familien mit Kindern, die bereit sind, sich in dieses lebendige und lernorientierte Umfeld einzubringen, sowie handwerklich begabte Menschen, die bei der Realisierung praktischer Bau- und Landwirtschaftsprojekte unterstützen können.


Die Integration solcher Talente trägt wesentlich zur Vielfalt und Stärke der Gemeinschaft bei. Handwerker, Gärtner, Pädagogen und viele andere bringen wertvolles Wissen und praktische Fähigkeiten ein, die für die Entwicklung und Aufrechterhaltung der autarken Lebensweise unerlässlich sind. Darüber hinaus ist ANIKAZA offen für kreative Köpfe und visionäre Denker, die innovative Lösungen für nachhaltiges Wohnen und Zusammenleben beisteuern möchten.


Diese Phase der Talent- und Ressourcensuche ist ein Aufruf an alle, die sich nach einem Leben sehnen, das tiefere Bedeutung und direkten Einfluss auf ihre Umgebung und Gemeinschaft hat. ANIKAZA bietet eine Plattform, auf der individuelle Fähigkeiten nicht nur geschätzt werden, sondern auch zum Wohl aller beitragen.


Nachhaltigkeit und Autarkie im Fokus


Nachhaltigkeit und Autarkie stehen im Zentrum der Philosophie von ANIKAZA, wobei das Projekt ambitionierte Strategien verfolgt, um diese Kernziele zu erreichen. Wohl auch mit dem Wissen, dass eine volle Autarkie eine gewisse Illusion ist. Doch im Verbund und im Austausch mit vielen Starken Gemeinschaften, Projekten, Heilzentren und viele anderen tollen Plätzen ist ein Hoher Grad an Unabhängigkeit zu erreichen. Ein zentraler Aspekt ist der ökologische Landbau, der auf den Prinzipien der Permakultur und der regenerativen Landwirtschaft basiert und eine harmonische Integration in die natürlichen Kreisläufe anstrebt. Durch die Vermeidung chemischer Düngemittel und Pestizide schafft ANIKAZA ein gesundes Ökosystem, das die Biodiversität fördert und gleichzeitig hochwertige Lebensmittel produziert.


Ein Huhn spaziert durch den Garten
Quelle: Anikaza

Ein weiterer wichtiger Pfeiler ist die Tierhaltung, die unter ethischen Gesichtspunkten erfolgt und darauf abzielt, Tieren ein artgerechtes Leben zu ermöglichen. Dies trägt nicht nur zum Wohlbefinden der Tiere bei, sondern stärkt auch die nachhaltige Lebensmittelproduktion und schließt den Kreislauf zwischen Tierhaltung und Landwirtschaft.


Die ökologische Bauweise, bei der natürliche und lokal verfügbare Baustoffe bevorzugt werden, unterstreicht das Engagement von ANIKAZA für einen geringen ökologischen Fußabdruck. Diese Bauweise fördert nicht nur ein gesundes Wohnklima, sondern trägt auch zur Reduzierung von Energieverbrauch und CO2-Emissionen bei.


Die Vision von ANIKAZA geht jedoch über die unmittelbare Gemeinschaft hinaus. Durch die Vernetzung mit anderen Projekten und Initiativen, die ähnliche Ziele verfolgen, entsteht ein starkes Netzwerk, das Wissen teilt, Ressourcen bündelt und gemeinsam größere Schritte in Richtung einer nachhaltigen Zukunft unternimmt. ANIKAZA beweist, dass durch Zusammenarbeit, Engagement und den mutigen Schritt, Alternativen zu leben, Autarkie und Nachhaltigkeit keine Utopie bleiben müssen, sondern gelebte Realität werden können.


Netzwerk und Zusammenarbeit


Ein Schlüsselaspekt der Zusammenarbeit ist der Austausch von Best Practices und Erfahrungen, der allen Beteiligten hilft, ihre Ansätze zur Erreichung von Autarkie und Nachhaltigkeit zu verfeinern. Durch Workshops, gemeinsame Projekte und Initiativen werden innovative Lösungen entwickelt, die sowohl die Resilienz der einzelnen Gemeinschaften als auch des gesamten Netzwerks stärken.


ANIKAZA erkennt die Bedeutung der digitalen Vernetzung an, nutzt aber auch den Wert persönlicher Begegnungen, um tiefe und langfristige Beziehungen aufzubauen. Diese dualen Strategien der Zusammenarbeit fördern ein starkes Gefühl der Zugehörigkeit und des gemeinsamen Zwecks, das über geografische Grenzen hinausgeht. So wird ein solides Fundament geschaffen, das nicht nur das Wachstum von ANIKAZA unterstützt, sondern auch einen bedeutenden Beitrag zum globalen Wandel hin zu einer nachhaltigeren und gerechteren Welt leistet.


Fazit und Aufruf


Das Projekt ANIKAZA stellt einen mutigen Schritt dar, um die Ideale von Autarkie, Gemeinschaft und nachhaltigem Zusammenleben in die Tat umzusetzen. Durch die Schaffung eines lebendigen, unterstützenden Umfelds, in dem Menschen gemeinsam lernen, wachsen und nachhaltige Lösungen für ein erfülltes Leben entwickeln, beweist ANIKAZA, dass eine andere Art des Zusammenlebens möglich ist. Dieses Projekt lädt jeden ein, der sich nach Veränderung sehnt, Teil einer Bewegung zu werden, die nicht nur die Art und Weise, wie wir leben, sondern auch, wie wir miteinander und mit unserer Umwelt interagieren, neu definiert.


Wir stehen an einem Wendepunkt, an dem das Engagement und die Beiträge jedes Einzelnen zählen. ANIKAZA bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich einzubringen, sei es durch das Teilen von Fähigkeiten, die Mitarbeit in der Gemeinschaft oder die Unterstützung seiner Vision. Es ist ein Aufruf zum Handeln für alle, die bereit sind, ihre Ideen und Träume von einer besseren Welt in praktische, lebensverändernde Realität umzusetzen.


Wenn Sie sich inspiriert fühlen, Teil dieser visionären Gemeinschaft zu werden, sich einzubringen und gemeinsam einen Unterschied zu machen, laden wir Sie herzlich ein, mit uns Kontakt aufzunehmen und uns eine Nachricht an info@5elementsuniverse.org zu schreiben. Oder gerne auch direkt unter https://joindrabishna.org/kontakt/. Gemeinsam können wir die Grenzen des Möglichen erweitern und einen Weg ebnen zu einem nachhaltigen, autarken und gemeinschaftlich bereicherten Leben.


FAQs


Was ist das Ziel von Projekt ANIKAZA?

Projekt ANIKAZA strebt danach, einen lebendigen Ort zu schaffen, an dem Menschen in Harmonie mit der Natur leben und arbeiten können. Durch die Prinzipien der Autarkie, Gemeinschaft und Nachhaltigkeit soll ein Modell für zukunftsfähiges Zusammenleben entwickelt werden, das ökologische, soziale und wirtschaftliche Aspekte vereint.


Wie kann ich Teil der Gemeinschaft von ANIKAZA werden?

Interessierte können Teil der ANIKAZA-Gemeinschaft werden, indem sie sich aktiv einbringen, sei es durch das Teilen von Fähigkeiten, die Mitarbeit in Projekten oder die Unterstützung der Gemeinschaft. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen über Mitwirkungsmöglichkeiten und wie Sie sich einbringen können.


Welche nachhaltigen Praktiken verfolgt ANIKAZA?

ANIKAZA setzt auf nachhaltige Praktiken wie Permakultur, ökologischen Landbau und die Nutzung natürlicher Baustoffe. Ziel ist es, die Umwelt zu schützen und eine gesunde Lebensweise zu fördern, die den Prinzipien der Nachhaltigkeit und der Selbstversorgung entspricht.


Bietet ANIKAZA Lern- und Bildungsmöglichkeiten?

Ja, ANIKAZA bietet vielfältige Lern- und Bildungsmöglichkeiten, darunter Workshops und Kurse in Bereichen wie Permakultur, natürliche Bauweisen und effektive Mikroorganismen. Diese Angebote stehen sowohl Gemeinschaftsmitgliedern als auch externen Interessierten offen.


Wie fördert ANIKAZA das nachhaltige Zusammenleben?

ANIKAZA fördert das nachhaltige Zusammenleben durch die Schaffung eines unterstützenden Umfelds, in dem Wissen und Ressourcen geteilt werden. Die Gemeinschaft arbeitet gemeinsam an Lösungen, die ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und wirtschaftliche Lebensfähigkeit miteinander verbinden.


Kann ich ANIKAZA besuchen oder dort temporär leben?

Interessierte sind herzlich eingeladen, ANIKAZA zu besuchen oder temporär zu leben, um die Gemeinschaft kennenzulernen und an gemeinschaftlichen Aktivitäten teilzunehmen. Für detaillierte Informationen zu Besuchsmöglichkeiten und temporären Wohnoptionen kontaktieren Sie uns bitte direkt.

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Komentarai


bottom of page