top of page
5 Elements Universe Logo

DIY Sheabutter Sonnenschutz: Natürlicher Schutz zum Selbermachen

In einer Welt, in der die Gesundheit und der Schutz unserer Haut immer mehr an Bedeutung gewinnen, können wir nicht genug Wert auf einen effektiven und gesunden Sonnenschutz legen. Doch wie wäre es, wenn wir diese wichtige Aufgabe mit einem Produkt erfüllen könnten, das gleichzeitig hautpflegend und natürlich ist? Hier kommt Sheabutter ins Spiel, eine erstaunliche Substanz, die sich perfekt für selbstgemachten Sonnenschutz eignet.


Inhaltsverzeichnis:

Topf mit Sheabutter, Oel und Creme
Quelle: Canva

Was ist Sheabutter und warum ist es gut für die Haut?


Die Sheabutter ist ein natürliches Fett, das aus den Nüssen des Sheabaumes gewonnen wird, der in den Savannenregionen Afrikas heimisch ist. Sie ist reich an essenziellen Fettsäuren und Vitaminen, die der Haut Nahrung und Feuchtigkeit liefern.

Die Sheabutter bietet eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen für die Haut. Sie hydratisiert und beruhigt trockene Haut, fördert die Wundheilung und kann sogar helfen, die Hautalterung zu verlangsamen. Sie enthält auch natürliche Sonnenschutzfaktoren, die dazu beitragen, die Haut vor den schädlichen Auswirkungen der UV-Strahlung zu schützen.


Warum natürlicher Sonnenschutz?


Frau mit Sonnenbrand hebt ihren Traeger ihres Tops an
Quelle: Canva

Die Sonne liefert lebensnotwendiges Licht und Wärme und fördert die Vitamin D Produktion, doch ihre UV-Strahlen können unserer Haut erheblichen Schaden zufügen. Sie können Sonnenbrand verursachen und zur vorzeitigen Hautalterung beitragen. Langfristig erhöht zu viel Sonnenexposition das Risiko für Hautkrebs.


Im Gegensatz zu kommerziellen Sonnenschutzprodukten, die oft chemische Filter enthalten, bietet natürlicher Sonnenschutz eine sanftere und umweltfreundlichere Alternative. Mit natürlichen Zutaten wie Sheabutter können wir einen effektiven Sonnenschutz kreieren, der gleichzeitig unsere Haut nährt und pflegt.


Sheabutter als natürlicher Sonnenschutz


Dank ihrer einzigartigen Zusammensetzung eignet sich Sheabutter hervorragend als natürlicher Sonnenschutz. Sie enthält Zimtsäure, eine Substanz, die als natürlicher UV-Filter wirkt. Zwar kann Sheabutter keinen vollständigen Schutz vor UV-Strahlen bieten, aber sie kann dazu beitragen, das Risiko von Sonnenbrand und Hautschäden zu verringern.

Neben ihrem Sonnenschutzfaktor bietet Sheabutter auch andere Vorteile für die Haut. Sie spendet Feuchtigkeit, fördert die Hautelastizität und wirkt entzündungshemmend. Dadurch kann sie helfen, das Auftreten von Sonnenflecken und Falten zu vermindern.


DIY Anleitung für Sheabutter-Sonnenschutz


Wenn du dich für den DIY Sheabutter-Sonnenschutz entscheidest, brauchst du nur wenige Zutaten und einfache Schritte. Hier ist ein einfacher Leitfaden, wie du deinen eigenen Sonnenschutz mit Sheabutter herstellen kannst:


Zutaten:

  • reine Sheabutter

  • Kokosöl

  • Vitamin E-Öl

  • ätherisches Karottenöl

Zubereitung:

  • Schmelzen: Schmelze die Sheabutter und das Kokosöl im Wasserbad, bis sie komplett flüssig sind.

  • Mischen: Nimm die Mischung vom Herd und rühre das Vitamin E-Öl und das ätherische Karottenöl ein.

  • Abkühlen: Lass die Mischung abkühlen und im Kühlschrank fest werden.

  • Auftragen: Trage die Mischung vor dem Sonnenbad auf die Haut auf.


Es ist wichtig zu beachten, dass selbstgemachter Sonnenschutz keinen vollen Schutz vor UV-Strahlen bietet und daher nicht als alleiniger Sonnenschutz verwendet werden sollte. Es ist immer wichtig, zusätzlich andere Maßnahmen zu ergreifen, wie das Tragen von Sonnenschutzkleidung und das Aufsuchen von Schatten, insbesondere in den Mittagsstunden.


Anwendung und Pflege des selbstgemachten Sheabutter-Sonnenschutzes


Selbstgemachter Sheabutter-Sonnenschutz sollte in einem kühlen, dunklen Ort aufbewahrt werden, um seine Wirksamkeit zu erhalten. Vor der Anwendung sollte die Haut gereinigt werden, und der Sonnenschutz sollte großzügig und gleichmäßig auf alle exponierten Bereiche aufgetragen werden.

Es ist wichtig, den Sonnenschutz regelmäßig neu aufzutragen, insbesondere nach dem Schwimmen oder Schwitzen. Beachte auch, dass die Wirksamkeit von Sheabutter als Sonnenschutz nicht ausreicht, um einen langen Aufenthalt in der prallen Sonne ohne zusätzlichen Schutz zu ermöglichen.


Frau am Strand beim Sonnenbaden
Quelle: Canva

Fazit


Der selbstgemachte Sheabutter-Sonnenschutz ist eine großartige natürliche Alternative zu kommerziellen Sonnenschutzmitteln. Sie bietet nicht nur einen gewissen Schutz vor UV-Strahlen, sondern pflegt und nährt die Haut. Denke daran, dass es wichtig ist, immer auch andere Sonnenschutzmaßnahmen zu ergreifen, um deine Haut gesund und schön zu halten. Probier es aus und genieße die vielen Vorteile von Sheabutter für deine Haut!


FAQs


Wie lange ist selbstgemachter Sheabutter-Sonnenschutz haltbar?

Die Haltbarkeit von selbstgemachtem Sheabutter-Sonnenschutz hängt von den verwendeten Zutaten und der Lagerung ab. In der Regel ist er bei richtiger Lagerung mehrere Monate haltbar.


Kann ich Sheabutter-Sonnenschutz auf das Gesicht auftragen?

Ja, Sheabutter ist sehr sanft und kann sicher auf das Gesicht aufgetragen werden. Sie ist besonders nährend für trockene Haut.


Wie oft sollte ich Sheabutter-Sonnenschutz auftragen?

Es ist empfehlenswert, den Sonnenschutz alle zwei Stunden erneut aufzutragen, besonders nach dem Schwimmen oder Schwitzen.


Welchen Lichtschutzfaktor hat Sheabutter?

Sheabutter hat einen natürlichen Lichtschutzfaktor von etwa 3-4. Dieser ist jedoch nicht ausreichend, um alleinigen Schutz vor UV-Strahlung zu bieten.


Kann ich Sheabutter-Sonnenschutz für Kinder verwenden?

Ja, Sheabutter ist sehr mild und kann sicher auf der empfindlichen Haut von Kindern verwendet werden.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page