top of page
5 Elements Universe Logo

DIY Kamillensalbe: Einfache Schritte zur Herstellung zu Hause

Aktualisiert: 27. März

Kamillensalbe hat seit Jahrhunderten einen festen Platz in der Hausapotheke. Mit ihren beruhigenden Eigenschaften und vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten ist sie ein echtes Wundermittel für die Haut. In diesem Beitrag führen wir dich durch einfache Schritte dahin, dass du Kamillensalbe zu Hause selbst herstellen kannst. Mit diesen Tipps und Tricks wirst du bald deine eigene Salbe herstellen. Ob für medizinische Zwecke oder als natürliche Hautpflege – die Herstellung von Kamillensalbe ist einfacher, als du denkst!


Inhaltsverzeichnis


Kamillensalbe im Glas und Kamillenblueten
Quelle: Canva

Warum Kamillensalbe?


Medizinische und kosmetische Vorteile von Kamillensalbe

Kamillensalbe, ein Produkt, das aus der Kamillenpflanze gewonnen wird, ist seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der Naturmedizin. Aber was macht Kamillensalbe so besonders? Warum solltest du überhaupt darüber nachdenken, Kamillensalbe selbst herzustellen? Die Antwort liegt in den vielfältigen medizinischen und kosmetischen Vorteilen dieser einzigartigen Pflanze sowie der Einfachheit der Herstellung begründet


Entzündungshemmende Eigenschaften

Kamille enthält Verbindungen wie Bisabolol und Chamazulen, die bekannt dafür sind, Entzündungen zu lindern. In Form einer Salbe können diese Verbindungen direkt auf die Haut aufgetragen werden, um Hautirritationen, Rötungen und Schwellungen zu beruhigen.


Beruhigende Eigenschaften

Die beruhigenden Eigenschaften der Kamille sind nicht nur für die Haut, sondern auch für den Geist wirksam. Die Anwendung von Kamillensalbe kann helfen, Stress und Angstzustände zu reduzieren, da der Duft der Kamille als natürliches Beruhigungsmittel wirkt.


Heilende Wirkung

Kamille fördert die Wundheilung. Die Verwendung von Kamillensalbe auf Schnitten, Abschürfungen oder Verbrennungen kann den Heilungsprozess beschleunigen und die Bildung von Narben vermindern.


Natürliche Hautpflege

In der Kosmetik wird Kamillensalbe häufig als natürliche Alternative zu chemischen Hautpflegeprodukten verwendet. Sie befeuchtet die Haut, reduziert Trockenheit und verbessert das allgemeine Erscheinungsbild der Haut.


Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten

Ob als Lippenbalsam, Handcreme oder zur Behandlung von Hautproblemen wie Ekzemen - die Kamillensalbe ist ein echtes Multitalent.


Tradition und moderne Forschung vereint

Die Wirkung der Kamille wurde nicht nur durch traditionelle Anwendungen, sondern auch durch wissenschaftliche Studien belegt. Die Herstellung von Kamillensalbe zu Hause ermöglicht es dir, von dieser kraftvollen Pflanze in ihrer reinsten und unverfälschten Form zu profitieren.


Insgesamt bietet die Kamillensalbe eine Vielzahl von Vorteilen, die sie zu einem unverzichtbaren Bestandteil jeder Hausapotheke und der Hautpflegeartikel machen.

Die Verwendung der Kamille reicht dabei Tausende von Jahren zurück und wurde in verschiedenen Kulturen als Heilpflanze geschätzt. Die handgemachte Salbe mit Kamille setzt diese Tradition fort und ermöglicht dir, die Kraft der Natur in deinem Zuhause zu nutzen.



Was du brauchst - Zutaten und Werkzeuge


Die richtigen Zutaten für 100 ml Kamillensalbe


Für die Herstellung der Kamillensalbe benötigst du:


Getrocknete und frische Kamillenblueten
Quelle: Canva
  • eine gute Hand voll Kamillenblüten (frisch oder getrocknet)

  • ca. 100 - 110 ml eines Basis-Pflanzenöls (z.B. Olivenöl oder Mandelöl)

  • ca. 5-8 g Bienenwachs

  • Ein ätherisches Öl für zusätzlichen Duft (optional) Lanolin (ggf. ersetzen 3g Lanolin 1g Bienenwachs) für zusätzliche Heil- und Pflegewirkung (optional)


Werkzeuge und Utensilien, die benötigt werden


Die Herstellung der Kamillensalbe erfordert einige grundlegende Küchenwerkzeuge:


  • Einen Topf oder Wasserbad

  • Ein Sieb oder Tuch zum Abseihen

  • Ein sauberes, hitzefestes Glas

  • Eine Dose zur Aufbewahrung


Sicherheitshinweise, Tipps und Tricks

Wie bei jedem DIY-Projekt gibt es bestimmte Sicherheitshinweise und bewährte Praktiken zu beachten, um ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen.


1. Saubere und trockene Utensilien verwenden: Die Verwendung von sauberen und trockenen Werkzeugen und Utensilien ist entscheidend. Verunreinigungen können die Qualität deiner Salbe beeinträchtigen, daher solltest du alle Geräte sorgfältig, ggf. mit Alkohol, reinigen und trocknen, bevor du beginnst.


2. Langsames Erhitzen: Erhitze den Topf stets langsam und kontrolliert, um ein gleichmäßiges Schmelzen der Inhaltsstoffe zu gewährleisten und Verbrennungen zu vermeiden.


3. Anweisungen genau folgen: Der Prozess der Herstellung von Kamillensalbe erfordert Geduld und Genauigkeit. Abweichungen von den Anweisungen können das Endergebnis erheblich beeinflussen. Nimm dir Zeit, die Anweisungen sorgfältig durchzulesen und sie Schritt für Schritt zu befolgen.


4. Verwendung von Qualitätszutaten: Achte darauf, qualitativ hochwertige Zutaten wie biologische Kamillenblüten oder reines Bienenwachs zu verwenden. Die Qualität deiner Salbe hängt stark von den verwendeten Materialien ab.


5. Vorsicht mit Allergenen: Prüfe zunächst, ob du (oder die Person, für die du die Salbe herstellst), ggf. allergisch gegen einen der Inhaltsstoffe sein könntest. Im Einzelfall suche nach geeigneten Alternativen oder lass diesen Bestandteil ganz weg.


DIY Kamillensalbe - Schritt-für-Schritt-Anleitung


Schritt 1: Kamillenextrakt herstellen


Kamillenblueten werden in Oel gekocht
Quelle: Canva

Zutaten vorbereiten: Beginne mit dem Abwiegen der Kamillenblüten und des Basisöls, zum Beispiel Olivenöl oder Mandelöl. Stelle sicher, dass du frische oder getrocknete Kamillenblüten ohne Stängel verwendest.

Kochen: Gebe die Kamillenblüten und das Öl in einen sauberen, trockenen Topf. Lasse die Mischung bei niedriger Hitze für etwa 30 - 45 Minuten köcheln. Dadurch können die heilenden Eigenschaften der Kamille in das Öl übergehen.

Abseihen: Nach dem Kochen benutzt du ein feines Sieb oder ein sauberes Seihtuch, um das Öl in ein hitzefestes Glas abzugießen und die Blütenreste zu entfernen. Das zurückbleibende Öl ist dein Kamillenextrakt.


Schritt 2: Bienenwachs hinzufügen

Wachs abmessen und schmelzen: Wiege das Bienenwachs (und ggf. die ätherischen Öle und das Lanolin) ab und schütte es zu dem Kamillenextrakt dazu. Verwende ein Wasserbad, um die Mischung zu schmelzen. Der Prozess des Schmelzens sollte langsam und gleichmäßig erfolgen, um das Wachs nicht zu verbrennen.

Vermischen: Rühre die Mischung kontinuierlich um, bis das Wachs vollständig geschmolzen und das Kamillenöl vollständig integriert ist.


Schritt 3: Salbe abfüllen

In Behälter gießen: Verwende saubere, trockene und verschließbare Gläser oder Dosen, um die flüssige Salbe hineinzugießen. Du kannst auch kleine Tiegel für unterwegs (Link zum Online-Kauf) nutzen.

Abkühlen lassen: Stelle die Gläser oder Dosen an einen kühlen Ort und lasse die Salbe vollständig abkühlen und fest werden.





Häufige Fehler und wie man sie vermeidet:


Es ist wichtig, geduldig zu sein und das Öl langsam zu erhitzen. Zu hohe Hitze kann die heilenden Eigenschaften der Kamille zerstören.

Es ist außerdem wichtig, wirklich saubere Behältnisse für jeden Schritt zu verwenden, um Verunreinigungen, die z.B. zu Schimmelbildung führen können, zu vermeiden.


Expertentipps und Variationen


Qualität der Zutaten: Verwende möglichst biologische und ungespritzte Kamillenblüten für die beste Qualität.

Konsistenz variieren: Durch die Anpassung der Menge an Bienenwachs kannst du die Konsistenz der Salbe steuern.

Aufbewahrung: Lagere die Salbe an einem kühlen, dunklen Ort, um die Haltbarkeit zu verlängern.

Veganer Ersatz: Statt Bienenwachs kannst du auch pflanzliche Wachse wie Candelilla-Wachs verwenden.



Fazit


In diesem Beitrag haben wir dich durch die einfachen Schritte zur Herstellung und Nutzung von Kamillensalbe zu Hause geführt. Von der Auswahl der richtigen Zutaten und Werkzeuge bis hin zu einer detaillierten Anleitung mit Tipps und Tricks für ein gelungenes Produkt hast du nun alles, was du brauchst, um deine eigene, natürliche Hautpflege herzustellen. Viel Spaß dabei!


FAQs


Wie lange ist die selbstgemachte Kamillensalbe haltbar?

Die Kamillensalbe (ohne Konservierungsstoffe) ist bei richtiger Lagerung in einem luftdichten Behälter etwa 6 bis 12 Monate haltbar.


Kann ich die Kamillensalbe auch für mein Gesicht verwenden?

Ja, die Kamillensalbe ist auch für das Gesicht geeignet und kann als feuchtigkeitsspendende Tagescreme verwendet werden.


Welche ätherischen Öle kann ich zur Kamillensalbe hinzufügen?

Du kannst ätherische Öle wie Lavendel, Pfefferminz oder Rose hinzufügen, um einen angenehmen Duft und zusätzliche gesundheitliche und pflegende Vorteile zu erzielen.


Ist die Kamillensalbe auch für Kinder geeignet?

Ja, die Salbe ist auch für Kinder geeignet, aber es sollte vor der Anwendung immer ein Patch-Test durchgeführt werden, um mögliche Allergien auszuschließen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page