top of page
5 Elements Universe Logo

DIY Kokosöl Sonnenschutz: Eine einfache Anleitung zur Herstellung zu Hause

Übermäßige Sonneneinstrahlung kann unserer Haut schaden. Wir haben heute eine Vielzahl an Möglichkeiten, uns gegen schädliche UV-Strahlen zu wappnen - von herkömmlichen Sonnencremes bis hin zu natürlichen Alternativen. Eine davon ist Kokosöl, ein wahres Wundermittel aus der Natur, das wir heute genauer unter die Lupe nehmen wollen.

Inhaltsverzeichnis:

Kokosnuss, Palmenblaetter, Kokosoel
Quelle: Canva

Warum Sonnenschutz?

Die UV-Strahlen der Sonne können sowohl kurz- als auch langfristige Schäden verursachen, von Sonnenbrand bis hin zu vorzeitiger Hautalterung und Hautkrebs. Herkömmliche Sonnenschutzmittel enthalten oft chemische Inhaltsstoffe, die allergische Reaktionen auslösen können und ungesund sind.

Kokosöl: Hautpflege aus der Natur


Kokosöl wird aus dem Fleisch reifer Kokosnüsse gewonnen und ist seit Jahrhunderten für seine gesundheitsfördernden Eigenschaften bekannt. Es ist reich an Fettsäuren, Antioxidantien und Vitaminen, die unserer Haut guttun. Durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften ist es besonders für unreine oder sensible Haut geeignet. Doch nicht nur das: Kokosöl besitzt auch eine natürliche Fähigkeit, die Haut vor UV-Strahlen zu schützen. Da es jedoch in großen Mengen komedogen ist, sollte es bei Pickeln und fettiger Haut eher sparsam angewendet werden.

Warum Kokosöl als Sonnenschutz verwendet werden kann?


Es mag überraschen, aber Kokosöl hat eine natürliche Sonnenschutzfähigkeit. Es kann einen Teil der schädlichen UV-Strahlen absorbieren und so dazu beitragen, Sonnenbrand und andere sonnenbedingte Schäden zu verhindern. Darüber hinaus ist es reich an Antioxidantien, die den oxidativen Stress in der Haut reduzieren, der durch UV-Strahlung verursacht wird. Im Vergleich zu herkömmlichen Sonnenschutzmitteln hat Kokosöl den Vorteil, dass es keine schädlichen Chemikalien enthält und umweltfreundlicher ist.

Kokosöl Sonnenschutz selbst gemacht


Einen Sonnenschutz auf Kokosölbasis herzustellen, ist einfacher, als du denkst. Alles, was du dazu benötigst, sind einige einfache Zutaten und Utensilien, die du wahrscheinlich bereits zu Hause hast:


Zutaten:

  • Organisches, kaltgepresstes Kokosöl

  • Bienenwachs

  • Ein Glas oder eine Dose zur Aufbewahrung

  • Ein Schneebesen oder Löffel zum Umrühren

Anleitung:


Kokosoel wird mit aetherischem Oel gemischt
Quelle Canva

Die Herstellung deines eigenen Kokosöl-Sonnenschutzes ist ein ganz einfacher. Folge dieser Anleitung und du hast im Handumdrehen einen natürlichen Sonnenschutz, der deine Haut pflegt und schützt.


  1. Erwärme das Kokosöl und das Bienenwachs in einem Wasserbad, bis beide Zutaten vollständig geschmolzen sind.

  2. Nimm die Mischung vom Herd und lass sie etwas abkühlen.

  3. Gibt nach Belieben ein paar Tropfen ätherische Öle hinzu.

  4. Fülle die Mischung in das Glas oder die Dose und lass sie vollständig abkühlen.

  5. Dein DIY Kokosöl Sonnenschutz ist nun bereit zur Anwendung!

Anwendung


Die Anwendung des Kokosöl Sonnenschutzes ist genauso einfach wie seine Herstellung. Trage ihn großzügig auf alle Hautpartien auf, die der Sonne ausgesetzt sind, und wiederhole die Anwendung alle zwei Stunden oder nach dem Schwimmen oder Schwitzen.

Fazit

Frau cremt sich das Gesicht mit Kokosoel ein
Quelle: Canva

Die Verwendung von Kokosöl als DIY-Sonnenschutz ist eine einfache und natürliche Möglichkeit, deine Haut vor den schädlichen Auswirkungen der Sonne zu schützen. Es ist nicht nur frei von schädlichen Chemikalien, sondern auch gut für deine Haut und die Umwelt. Wir hoffen, dass du diese Anleitung hilfreich gefunden hast und ermutigen dich, es selbst auszuprobieren. Denn: Deine Haut wird es dir danken!


FAQs


Kann Kokosöl alleine als Sonnenschutz verwendet werden?

Während Kokosöl eine gewisse Schutzwirkung gegen UV-Strahlen bietet, sollte es nicht als alleiniger Sonnenschutz verwendet werden. Es wird empfohlen, es mit anderen natürlichen Sonnenschutzmitteln zu kombinieren oder als zusätzlichen Schutz zu einem herkömmlichen Sonnenschutzmittel zu verwenden.


Wie oft sollte ich den DIY Kokosöl Sonnenschutz anwenden?

Es wird empfohlen, den Kokosöl Sonnenschutz alle zwei Stunden und nach jedem Baden oder Schwitzen erneut aufzutragen.


Kann ich den DIY Kokosöl Sonnenschutz auch auf mein Gesicht auftragen?

Ja, der DIY Kokosöl Sonnenschutz kann sicher auf das Gesicht aufgetragen werden. Jedoch sollten Menschen mit fettiger oder zu Akne neigender Haut vorsichtig sein, da Kokosöl die Poren verstopfen kann.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page