top of page
5 Elements Universe Logo

Mediale Lesung - Über die 3 Tage der Dunkelheit

Willkommen zu einer neuen Lesung von Sebatián Guzmán Crespo. Sebastián ist Künstler, Yogalehrer und medialer Coach. Seit ihm in seiner Jugend durch verschiedenste Erfahrungen und Erlebnisse bewusst wurde, dass er feinstoffliche Energien wahrnehmen kann, erforscht er die Metaphysik und die alten Weisheitslehren. Durch sein Studium der bildenden Künste und auf verschiedenen Reisen und Stationen seines Weltenwanderns entwickelte er die Fähigkeit, Kunst bzw. Kunstobjekte als Instrumente für die Arbeit mit feinstofflichen Energien herzustellen und sich mit höheren Ebenen zu verbinden und Informationen zu empfangen.





 

Über die 3 Tage der Dunkelheit

(Text zum Audio)


ÜBERGANGSPROZESS

Ich sehe eine Frau, die (mir wird mitgeteilt) die Weiblichkeit repräsentiert. Ich sehe sie verwirrt auf einer dunklen, feuchten und kalten Straße gehen. Sie verlässt diese Straße. Ich sehe Licht. Sie bewegt sich auf das Licht zu. Es gibt noch Arbeit zu tun, aber das Licht ist zu sehen.

Was bedeutet das? Dieses Bild spricht von der Menschheit, die sich im Übergangsprozess befindet. Sie hat die Dunkelheit verlassen, fühlt sie aber immer noch, geht noch mit ihr. Sie geht mit ihr, aber bewegt sich auf das Licht zu.

Die Dunkelheit ist das Gewicht der Kriege und des Schmerzes, das immer noch durch unsere energetischen Meridiane fließt (durch den ätherischen Körper), der durch Gedanken genährt wird, die das Dritte-Auge-Chakra noch nicht befreien.

In diesem Übergang müssen wir unseren Geist reinigen. Wie?

Indem wir unsere Essenz erkennen, uns mit unserem Herzen verbinden. Wenn wir unsere Essenz erkennen und ihren Impulsen folgen, stärken und erweitern wir all unsere aurischen Körper, und unser Verstand wird unterstützt. Das bedeutet, dass dies begünstigt wird, weil unsere allgemeine Schwingung steigt und, dank dessen, unser Verstand sich leichter mit Gedanken verbindet, die uns Frieden schenken, und wir erhalten mehr Inspiration. Inspiration bedeutet hier, dass der Geist/Gott leichter in uns eintreten und sich ausdrücken kann, was es uns ermöglicht, uns authentischer mit dem zu verbinden, was wir Göttlichkeit nennen. Dies sind Ratschläge für die Übergangszeit, die als "drei Tage der Dunkelheit" bezeichnet wurde.


DIE REINIGENDE ENERGIE DER ZENTRALEN SONNE

Was im Äußeren, in der Welt, geschieht, wird sicherlich dazu beitragen, diesen Übergangsprozess zu aktivieren. Die Aktivität der Zentralen Sonne unserer Galaxie sendet uns Licht, und wir bemerken dies in Form von Schmerzen und Unannehmlichkeiten im Herzchakra. Die Zentrale Sonne sendet uns Energie, die auf einer hohen Frequenz schwingt, was dazu führt, dass unsere Blockaden und Energien, die nicht mehr dienlich sind, spürbar werden; sie kommen an die Oberfläche, damit wir sie heilen, vergeben... uns von ihnen verabschieden können.


WAS WIRD DIESE DREI TAGE DER DUNKELHEIT VERURSACHEN?

Mir wird gesagt: "Erinnert euch daran, dass alles miteinander verbunden ist und dass selbst weniger empfindliche Intelligenzen mit Gott verbunden sind. Gott ist nicht nur ein Schöpfer, sondern auch ein Zerstörer, denn Zyklen sind notwendig. Gott ist in uns allen, und das, was wir mit so viel Schwung erschaffen, kann das in sich tragen, was den Samen der Zerstörung hat. Der materielle Fortschritt führt manchmal zu einem kleinen materiellen Rückschritt, denn für die Seele (für alle Seelen, versteht sich) ist es nicht wichtig, ständig Stufen aufzusteigen, sondern nach jeder Stufe und jedem Weg, den man geht, Bewusstsein zu erlangen.

Das ist die Evolution, und die drei Tage Dunkelheit werden einen notwendigen Rückschritt für unsere Evolution verursachen.


ABSCHLIESSEND wird mir gesagt: "Akzeptiert die Angst, akzeptiert das Elend, akzeptiert das Böse, akzeptiert, dass all diese Dinge existieren. Wenn ihr dies tut, werdet ihr das Licht finden, das euch hilft, ihnen auszuweichen; und dieses Licht wird euch Kraft geben, und ihr werdet unerwartete Dinge sehen, die ihr nie zuvor gesehen habt. Akzeptiert die Bindung, akzeptiert den Verlust, denn all das wird durch das verjüngende Feuer transformiert, das Planeten zerstört, um Galaxien zu schaffen.


Hari Om Tat Sat, Sebastian.


 

Was ist eine mediale Lesung?


Jede Person ist ein Kanal, denn jeder Mensch hat eine einzigartige Verbindung zum Universum und zum Leben selbst. Eine mediale Lesung ist der Empfang von Informationen, also eine sogenannte Channeling-Praxis. Ich selbst habe dies nach verschiedenen spirituellen Erfahrungen, Forschungen und Begegnungen mit bestimmten Menschen, die für mich einen großen Einfluss hatten, gelernt.


Es gibt viele Dimensionen, aber man kann sich mit der Quelle verbinden, aus der die reine Liebe und das damit verbundene Wissen hervorgehen. Mit dieser Quelle verbinde ich mich bei jeder Behandlung, der Erstellung von Seelenbildern oder medialen Lesungen.


Wenn du Interesse an individuellen (privaten) Lesungen oder Behandlungen hast, erfährst du hier mehr:



Möchtet du mehr über mich erfahren, dann höre den Lodgecast an, in dem ich mich und mein Wirken vorstelle:




 

Weitere Angebote von Sebastián Guzmán Crespo:




41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

댓글


bottom of page